5 Tipps für eine effektive Kanzleiwebseite

1. Klare Zielorientierung

Fokussieren Sie Ihre Kanzleiwebseite insbesondere auf die Neukundengewinnung. Bereiten Sie Inhalte insbesondere auf der Startseite dementsprechend auf. Erklären Sie dem Besucher direkt und mit wenigen Worten. Warum er in IHRE Kanzlei kommen MUSS.
Falls Sie mehr über die Zielsetzungen einer Kanzleiwebseite erfahren wollen, sollten Sie unbedingt den Artikel ‚Das Ziel einer Kanzleiwebseite‘ lesen.

2. Reduktion der Elemente

Räumen Sie Ihre Webseite auf. Fragen Sie sich bei Ihrem Webauftritt konsequent bei jedem Element: Hat das für meine Kunden tatsächlich einen Mehrwert?
Eine aufgeräumte Webseite die auf klare Ziele fokussiert ist funktioniert deutlich besser, als eine überladen Seite mit verschiedenen Leisten, in den monatealte ‚News‘ angezeigt werden.

3. Referenzen und Kundenstimmen

Empfehlungen sind der wichtigste Kundengewinnungskanal von Steuerberatungen. Nutzen Sie dies auch auf Ihrer Webseite. Bitten Sie Ihre Kunden um Ihre Meinung und machen Sie diese auf Ihrer Webseite sichtbar. Eine Auflistung von Logos Ihrer Geschäftskunden ist zwar besser als gar keine Referenzen aufzuführen, aber dieser mit einem Namen und einem Bild von einer Person und dem entsprechenden konkreten Statement zu Ihrer Kanzlei zu verbinden, wirkt noch deutlich glaubwürdiger.

4. Mobil ist wichtig

Haben Sie Ihre Webseite schon mal auf dem Smartphone aufgerufen? Wenn ja dann sind Sie auf dem richtigen Weg. Denn die Optimierung Ihrer Webseite für mobile Endgeräte wird immer wichtiger. Nicht nur weil Ihre Kunden mobil online sind und ein vernünftiges Erscheinungsbild auf Ihren mobilen Endgeräten erwarten, sondern auch weil die wichtigste Suchmaschine Google Webseiten die nicht für mobile Endgeräte optimiert sind mittlerweile in den Rankings abstraft. Quelle 

5. Videobasierte Online Kommunikation

Das zweitwichtigste Argument bei der Entscheidung für einen Steuerberater ist gegenseitige Sympathie. Video stellt die reichhaltigste aller Medienformen da und ist Wort und Bild deshalb überlegen, wenn es darum geht dem Besucher einen schnellen und umfassenden Eindruchk von ihrer Person oder ihrem Kanzlei Team zu vermitteln. Viele Kanzleien lassen sich von vermeintlich hohen Kosten, die mit der Videoproduktion verbunden sind abschrecken. Oft funktionieren aber gerade einfache Videos, die mit einem vergleichsweise geringen Aufwand produziert wurden erstaunlich gut. Bedenken Sie dabei: Wichtig ist einzig und allein, dass das Video funktioniert und Ihre Besucher dazu bewegt einen Termin in Ihrer Kanzlei zu vereinbaren. Welchen filmischen Ansprüchen es genügt oder mit welchem Equipment es gedreht und geschnitten wurde ist dabei nicht entscheidend. Wichtig ist, dass es bei Ihren Besuchern ankommt.

Falls Sie Unterstützung bei Ihrer Online Strategie brauchen schauen Sie mal hier.

Author:

Christoph J. F. Schreiber ist seit über 5 Jahren Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Strategischen Online Marketing und entwickelt Online Strategien für KMUs und StartUps. Alle Infos zur Person finden Sie in meiner Vita. Google+

One Response to “5 Tipps für eine effektive Kanzleiwebseite”

written by alb On 14 Januar 2014 Antworten

Vielen Dank für den guten Beitrag. Ich glaube, das sind wirklich die wichtigsten Punkte, auf die man sich konzentrieren sollte. M.E., ein Kanzleilogo zwecks Wiedererkennung sowie die CI-Farben sind für die Kanzleiwebseite auch noch wichtig.

Leave a Comment